Aktuelles

Im September 2019

Die Sonne verwöhnt uns vormittags im Garten noch mit ihren goldenen Strahlen.

In den letzten Wochen wir haben viele leckere Weintrauben gepflückt, Äpfel aufgesammelt und gleich gegessen.

Heute konnten wir zum ersten Mal Pflaumen von unserem kleinen Baum im Garten schütteln.

Kommt ein kleiner Mann daher,
kommt zum Pflaumenbäumchen.
Schaut hinauf und freut sich sehr,
sieht die vielen Pfläumchen.
Und er rüttelt.
Schwapp, schwapp, schwapp,
fallen alle Pfläumchen ab.
Männlein liest sie in den Sack,
und trägt nach Haus ihn huckepack.

                        E. Pausewang

 

 

———————————————————————-

 

Frohe Pfingsttage

An Himmelfahrt im Vogelbau
der Eier zart azures Blau
An Pfingsten schon
zum Fluge flügg.
O Zwitscherton! O Sommerglück!
Rotkehlchen schwingt sich aus dem Nest.
Sein Seelchen singt purpurnes Fest.
O HeilgerGeist in der Natur
Christos, dich preist die Kreatur!
Albert Steffen


_________________________________________________

Wir haben neue Nachbarinnen bekommen.

Gestern sind in das Aussengehege hinter unserem Schuppen vier Hühner eingezogen.

 

Jetzt gehen wir sie jeden Tag besuchen und bringen ihnen Sonnenblumenkerne oder auch einmal einen Regenwurm vorbei.

Es macht Freude ihnen beim Scharren und Picken zuzusehen.

Sie heißen Molly, Hermine, Gertrud (ausgesprochen: „Görtrud“🙂) und Hulda.

 

 

 

 

 

 

Heute Morgen hat ein großes Mädchen aus dem Haus schon ein echtes Ei gefunden.

Auf dem Rückweg in unseren Spielgarten schauen wir gerne noch bei den summenden, fleißigen Wildbienen vorbei.

Wie schön, dass der Frühling eingezogen ist.

_________________________________________________

Am 27. April findet ab 9:30Uhr wieder unser Frühlings-Gartentag statt.

                                                                                                      

Diesmal werden wir Rindenmulch unter den Büschen verteilen, Wege und Terasse fegen, Beete pflegen und ein paar Baumstümpfe in den Rasen eingegraben.

Im Anschluß daran könnnen wir zusammen mit den HausbewohnerInnen des HKHauses vespern und uns an der getanen Arbeit erfreuen.

Wir hoffen dafür auf trockenes Arbeitswetter und freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Vormittag in der frischen Frühlingsluft.

_________________________________________________

Das Ostergras ist inzwischen mächtig gewachsen und wir freuen uns auf ein schönes Osterfest.

Oh goldne Ostersonne komm,
im Nebel noch verborgen.
Nach langer kalter Winternacht
bring uns den hellen Morgen.

Die Tiere all, in Wald und Au
Weck´ auf, dass sie dir springen.
Erweck die kleinen Vögelein,
dass sie dir fröhlich singen.

Goldne Ostersonne.

Oh, Sonne.

(Gedicht, VerfasserIn unbekannt)

Wir wünschen allen sonnige und fröhliche Ostertage!

_________________________________________________

„Wir säen die Samen, die Samen so fein,
wir streuen sie sacht in die Erde hinein,
wir decken sie zu, sie schlummern in Ruh.“

H.Diestel

Dieses kleine Lied singen wir mit den Kindern, wenn wir unser Ostergras aussäen.
Zurzeit schauen wir jeden Tag auf der Fensterbank nach, ob schon grüne Spitzchen zu sehen sind. Dann wird gegossen und im Garten gespielt.

„Bald schaut nun ein Spitzchen
empor durch ein Ritzchen,
die Pflänzlein sie sprießen,
wir wollen sie gießen
und wenn wir schön warten
wächst Ostergras in unserem Garten.“

H.Diestel